Junge Kunst Euregio: Time curves like a pretzel
Sharon Van Overmeiren

ERÖFFNUNG:
Samstag 15 September 2018
19 — 23 Uhr

GEÖFFNET:
16 September — 14 Oktober 2018

Eröffnung: 15. September 2018, 19 Uhr
Begrüßung: Dr. Christian Becker, STAWAG und Dr. Werner Dohmen, Vorstand NAK
Einführung: Maurice Funken, Direktor NAK

 

 

In der neuen Ausstellungsreihe Junge Kunst Euregio präsentiert der NAK Neuer Aachener Kunstverein zusammen mit der STAWAG die erste institutionelle Einzelausstellung der belgischen Künstlerin Sharon Van Overmeiren.

Unter dem Titel Time Curves Like A Pretzel präsentiert van Overmeiren neue Arbeiten im Kunstverein in einer ortsspezifischen Rauminstallation.

Die Ausstellung reflektiert die Idee des Lebens in einer post-apokalyptischen Zeit. Der ständige multimediale Überfluss an Bildern und Nachrichten hat eine konfuse Gesellschaft hinterlassen. Diese schottet sich gegenüber den Medien ab, Mißtrauen und Dementi ersetzen das Bedürfnis nach Information und Wissen. Im Zeitalter der fake news werden wissenschaftliche Fakten als auch Vergangenheit konstant hinterfragt. In dieser Stufe des Leugnens ersetzen Emotionen Fakten, ersetzen Projektionen Wissen, ersetzen Gegenstände Ahnungen.

Diese Transformation fängt Sharon van Overmeiren in ihren fiktionalen Skulpturen ein, deren oftmals animalische Formensprache beizeiten an Totem-Darstellungen erinnert. Einem Artefakt gleich existieren die Werke in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zugleich. Dabei wird der Ausstellungsraum für die Künstlerin zur archäologischen Ausgrabungsstätte, deren wissenschaftlich ästhetische Konnotation in einer Kollaboration mit Fotoarbeiten der Künstlerin Joke Van Den Heuvel, die in die Präsentation eingegliedert sind, weiterhin verstärkt wird. Die freigelegten und nunmehr dokumentarisch erfassten Objekte tangieren ein Spannungsfeld zwischen Wahrnehmung, Herkunft und Zivilisation, stets uneins und beständig fragend, auf der unaufhörlichen und allen Dingen innewohnenden Suche nach Ursprung und Sinn.

Sharon van Overmeiren wurde 1985 in Antwerpen geboren. Sie studierte Skulptur an der Sint-Lukas School of Arts in Brüssel als auch an der Royal Academy of Fine Arts in Antwerpen. Van Overmeiren lebt und arbeitet in Brüssel.

 

Begleitprogramm:

Das Begleitprogramm wird in Kürze an dieser Stelle bekannt gegeben.

 

Die Ausstellung wird unterstützt durch: