Porous walls reminiscence
Arnaud Eubelen

ERÖFFNUNG:
Samstag 26 Oktober 2019
19 — 23 Uhr

GEÖFFNET:
27 Oktober — 1 Dezember 2019

Eröffnung: 26. Oktober 2019, 19 Uhr
Begrüßung: Dr. Werner Dohmen, Vorstand NAK
Einführung: Maurice Funken, Direktor NAK
Im Anschluß: DJ Set mit Brice Dreessen

In der Ausstellungsreihe Junge Kunst Euregio präsentiert der NAK Neuer Aachener Kunstverein in Kooperation mit der STAWAG die erste institutionelle Einzelausstellung des belgischen Künstlers Arnaud Eubelen.

Unter dem Titel Porous Walls Reminiscence präsentiert Eubelen neue Arbeiten im Kunstverein in einer ortsspezifischen, objektbezogenen Rauminstallation. Seine Arbeiten loten präzise den Bereich zwischen Bildender Kunst und Produktdesign aus. Für die Präsentation im NAK wird der Künstler die Ausstellungsräume mit Texturen und Formen füllen, die im Gebäude in eine reduzierte Wohnungssituation nachahmen, deren Funktionalität aber de facto durch Struktur und Nutzung in Frage gestellt wird. Durch die Wände sind für den Besucher fremdartige Geräusche zu vernehmen, welche nur kryptisch und bruchstückhaft auf die Welt außerhalb des Raumes verweisen.

Das Konzept der Ausstellung skizziert Arnaud Eubelen wie folgt: „Ein Bild kommt mir oft in den Sinn: Betrachte die Wände eines Hauses als eine Haut. Was passiert wenn du diese Haut entfernst, dahinter schaust, wenn sie aufgebrochen wird? Das Haus wird zu einer sich schälenden Lage aus Schichten, das Herz des Hauses wird aufgedeckt. Es wird porös, ändert seine Dimensionen, verändert sich in ein Objekt, durch welches man in das Zentrum des Lebensraums treten kann.

Der NAK freut sich besonders die langjährige Zusammenarbeit mit der STAWAG in dieser Ausstellung vertiefen zu können. „Immer wieder neue Energie für die zeitgenössische Kunstszene in Aachen zu liefern, war die zugrundeliegende Idee von STAWAG und NAK gemeinsam die Ausstellungsreihe Junge Kunst Euregio ins Leben zu rufen. Besonders attraktiv für junge Künstler sind dabei die Möglichkeit der Ausstellung sowie die Auflage eines Ausstellungskatalogs. Beides können Künstler in ihrer Vita vorweisen. Das Ausstellungsgremium des NAK hat sich in diesem Jahr für den belgischen Künstler Arnaud Eubeln entschieden. Wir sind schon sehr auf seine Ausstellung gespannt” erläutert Kirsten Haacke von der STAWAG die Motivation des Unternehmens regional Nachwuchskünstler zu fördern.

Arnaud Eubelen wurde 1991 in Lüttich geboren. Er studierte Industriedesign an der ESA Saint-Luc in Lüttich als auch an der La Cambre in Brüssel. Eubelen lebt und arbeitet in Brüssel und Lüttich.

Begleitprogramm:

VC Meeting Day: 30. November 2019, 13 Uhr, Museum De Domijnen, Sittard. Arnaud Eubelen wird anlässlich des Very Contemporary Treffens eine neue Arbeit entwickeln und vor Ort im Museum präsentieren.

Das weitere Begleitprogramm wird in Kürze auf Facebook bzw. hier bekannt gegeben.

Die Ausstellung wird unterstützt durch: